Don Camillo zu dritt

Theaterstück nach „Mondo-Piccolo Don Camillo“ von Giovannino Guareschi

Beginn:

20:00

Datum der Veranstaltung:

19. November, 2022

Einlass:

19:30

Wer kennt sie nicht, die Saga zwischen dem berühmten Priester Don Camillo und dem kommunistischen Bürgermeister Peppone aus der Po-Ebene. Diese Theater-Adaption konzentriert sich allein auf den Meinungsaustausch und die Dialoge der Hauptakteure, nicht ohne deren Umfeld, die politischen oder religiösen Themen in den Geschichten feinsinnig und humorvoll darzustellen. 


Dies vor dem Hintergrund der Alltagsgeschichten, der täglichen kleinen Kriege, die die beiden gegensätzlichen Charaktere in diesem Dorf am Po führen. Dabei setzen sie unterschiedliche Mittel ein, zugleich sind beide keine klassischen Vertreter ihrer Fraktion. Peppone, obwohl Kommunist, ist mittelständischer Unternehmer und gläubiger Christ, Don Camillo handelt aus christlicher Nächstenliebe, gerade deshalb gerät er oft mit den örtlichen Grundbesitzern in Streit und lässt auch seine Fäuste sprechen. Am Ende ihrer Auseinandersetzungen müssen beide oft erkennen, dass sie einander näher sind, als sie es wahrhaben wollen. Die tägliche Sorgen und Freuden der beiden Kontrahenten berühren die Universalität der menschlichen Beziehungen, die aus Sympathie und Spannung, Zärtlichkeit und Feindseligkeit, Anteilnahme und Eifersucht bestehen. Wer die Filme aus den 50er und 60er Jahren kennt, weiß, dass auch die Komik nicht zu kurz kommt.


Theater-Adaption von Patrick De Longrée nach „Mondo-Piccolo Don Camillo“ von Giovannino Guareschi

Deutsch von Anna Machinek

Regie: Oliver Blank

mit Tim Grothe,  Axel Schwenk und Oliver Blank


Alle Termine im Überblick:

Datum:
Beginn:

Reservierungen