Startseite

Mit satirischen Gesellschaftskomödien und originellen Filmbearbeitungen begeistert das Theater alePh um Regisseur Tom Peifer seit vielen Jahren das Mainzer Publikum. Ab dem 5. März 2020 kehrt eine der besten Serien Deutschlands zurück auf die Bühne. Nach dem Riesenerfolg mit der bundesweit ersten Theaterbearbeitung der ARD-Kultserie  vor zwei Jahren gibt es mit  TATORTEINIGER ZWEI  nun neue Folgen mit dem genialen Wisch-und-weg-Philosophen Heiko "Schotty" Schotte. Apropos TV-Serie: EKEL ALFRED, die Theaterfassung einer weiteren legendären TV-Serie, Ein Herz und eine Seele von Wolfgang Menge, ist letztmalig vom 12. Bis 14. Mai zu sehen. 

Eine weitere beißende Komödie voller Überraschungen und kluger Gedanken über die Rolle des Geldes hat am 21. April Premiere. In ihrem Erfolgstück NEIN ZUM GELD stellt die französische Autorin Flavia Coste die provokante Frage, ob ein Lottogewinn von 162 Millioneen einfach abgeleht werden kann ...

Gleich zwei besondere Gastspiele in unserer CHANSON-Reihe gibt es im im Frühjahr. DENIS WITTBERG UND SEINE SCHELLACK SOLISTEN stellen ihr brandneues Programm "Ich küsse ihre Hand Madame" am 16. und 17. April vor und der holländische Entertainer ROBERT KREIS präsentiert am 1. und 2. Mai sein aktuelles Programm.

Im Januar starteten wir mit einer deutschen Erstaufführung ins neue Jahrzehnt. Oliver Blank inszeniert mit DER HUND DER BASKERVILLES den wohl berühmtesten Sherlock-Holmes-Roman von Sir Arthur Conan Doyle als  herrlich bissige Komödie für drei Schauspieler. Auch Oliver Blanks Inszenierung der Theaterversion der französischen Kinokomödie ZIEMLICH BESTE FREUNDE steht weiter auf dem Programm. 

Das beliebte  ZEITGEIST-Ensemble huldigt noch einmal der Idee des Feierabends mit der zwölften und letzten ZEITGEIST-Revue. FEIERABEND! Warum? Weil man aufhören soll, wenn es am Schönsten ist. Damit man den Feierabend richtig feiern kann. Nächste Vorstellungen im März und Mai.

Die Reihe "Musikalisches Lesetheater"  präsentiert im Frühjahr einen brandaktuellen literarischen Leckerbissen: SCHÄFCHEN IM TROCKENEN von Anke Stelling. Musikalisches Lesetheater ist ein spannendes, lebendiges und abwechslungsreiches Genre! Unter der Regie von Claudia Wehner erweckt Achim Stellwagen gemeinsam mit wechselnden BühnenkollegInnen aktuelle Literatur auf der Bühne zum Leben, kongenial musikalisch begleitet von Thilo Zetzmann.

In unserer Ballettsparte gab es ebenfalls eine vielbeachtete Uraufführung: Die Delattre Dance Company zeigt ihr neues Handlungsballett ALICE IM WUNDERLAND. Karten für die Vorstellungen im Herbst sind bereits im Verkauf.

Für die jüngsten Theaterfans zeigt das Mainzer Kindertheater DIE VIER JAHRESZEITEN VON VIVALDI und STERNENGLÜCKSREISE  - Tierisch gute Klassik für Kinder ab 3 Jahren. Außerdem sind die beliebten Theaterstücke des KRÜMEL-Theaters für Kinder ab 2 Jahren im Frühjahr wieder zu sehen.