A Scent of Freedom

Nächste Vorstellung:

28Mai
Tanz

A Scent of Freedom

Ballettabend der Delattre Dance Company

Donnerstag, 20:00 Uhr

"A Scent of Freedom" ist eine neue Produktion der Delattre Dance Company und setzt sich thematisch mit dem Begriff Freiheit auseinander. Freiheit bezeichnet die Möglichkeit, zwischen mehreren Alternativen wählen und sich ohne Einschränkungen entsc...

mehr lesen »

 

Öffnungszeiten Pfingsten

Wegen der Pfingstfeiertage bleibt unser Büro am Freitag, 22. Mai geschlossen.
Am Dienstag sind wir wieder von 11:00 bis 18:00 für Sie da.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Pfingstfest.

 

Tanzpremiere: A Scent of Freedom

Am 28. Mai hat die neue Produktion der Delattre Dance Company "A Scent of Freedom" Premiere. Unter der künstlerischen Leitung des Ballettdirektors und Choreografen Stephén Delattre und in Zusammenarbeit mit den Gastchoreografen Maurice Causey (USA) und Can Arslan (Türkei) illustriert dieser Ballettabend verschiedene Sichtweisen zum Thema Freiheit.. Weiter auf dem Programm steht

ZEITGEIST: Neue Revue und zwei weitere Klassiker des Ensembles

  Seit dem 9. April führt das ZEITGEIST Ensemble in seinem neuen Programm "Mainzer Geheimnisse"  durch die unbekannte Geschichte von Mainz. Mit überwältigendem Erfolg:  Bis zur Sommerpause sind alle Vorstellungen ausverkauft und schon jetzt werden die Karten für den Herbst knapp!  Neue Termine im Herbst finden sie in unserer Programmübersicht.   Der Klassiker Die Mainz Revue steht im April wieder auf dem Programm. Für die Vorstellungen vom 21. bis 23. April gibt es noch einige  Karten. Zum letzten Mal vor der Sommerpause ist die Revue Sternstunden am 15. und 16. Mai zu sehen

Weiter im Programm

Claudia Wehner bringt in ihrer liebevollen Inszenierung von  Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand den besonderen Charme des Bestsellers von Jonas Jonasson auf die Bühne. Bis Ende der Spielzeit sind die Vorstellungen ausverkauft. Neue Termine im Herbst finden sie ebenfalls in unserer Programmübersicht.

Mit BENEFIZ - JEDER RETTET EINEN AFRIKANER zeigt das Ensemble alePh eine  vergnügliche, polemische und scharfsinnige Satire von Ingrid Lausund über den Gutmensch in uns allen.  Der herrlich absurde Eiertanz um eigene Eitelkeiten und political correctness ist in der neuen Spielzeit wieder ab Oktober zu sehen  zu sehen.

Auch die  Erfolgskomödie  "Der Gott des Gemetzels" von Yasmina Reza gibt es am 05. und 06. Juni noch einmal.  Mit bitterbösem Wortwitz und messerscharfen Dialogen, komisch und böse zugleich, begeistert das spielfreudige Ensemble aleph unter der Regie von Tom Peifer  seit vielen Spielzeiten das Publikum.

 

 

21

 

Bürozeiten und Kartenvorverkauf:
Dienstag bis Freitag, täglich
                        von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr.   
Über Pfingsten bleibt unser Theater vom FR 22. Mai bis MO 25. Mai geschlossen.

 

 

 

 

Partner:

  • stadtwerke
  • hotel
  • stuz
  • Sponsoren Auto